Anantara Golden Triangle Elephant Camp & Resort, Thailand – Dschungel-Abenteuer, wilder Luxus & Elefanten hautnah (+ Videos)

This post is also available in: Englisch

Magische Erlebnisse im Norden Thailands

Morgens das fröhliche Trompeten der Elefanten zu hören und diese sanften Riesen so hautnah zu erleben – das sind Erfahrungen, die sich für immer ins Herz einbrennen. Dazu noch dieser malerische Ort, die unvergessliche Aussicht über das Dreiländereck – einfach traumhaft! Der Norden von Thailand mit seinen warmherzigen Menschen, seiner Kultur und den geliebten Elefanten ist wirklich sehr besonders.

Das luxuriöse Anantara Golden Triangle Elephant Camp & Resort liegt mitten im Dschungel im Norden von Thailand. Im Herzen des Goldenen Dreiecks hat man hier den wundervollen Blick auf den Fluss Mekong und die Grenze zu Myanmar und Laos. Das Resort bietet einzigartige Erlebnisse mit Elefanten, eine hervorragende thailändische Küche, wirklich super liebevollen Service, ein schönes Spa und viele Möglichkeiten die Gegend zu erkunden.

LIFE IS A JOURNEY.

Das ganz Besondere ist natürlich das private preisgekrönte Elefantencamp mit 30 geretteten asiatischen Elefanten (5 davon gehören zum Four Seasons Tented Camp).

„Wir glauben, dass in einer idealen Welt alle Elefanten wild sein würden und es nicht nötig wäre, über die Arbeit mit den Elefanten zu sprechen. -Golden Triangle Asian Elephant Foundation“

Den wunderschönen Dickhäutern kann man hier auf verschiedenste Weise nah sein – beim Dschungelspaziergang, beim Baden, beim Kennenlernen der Kunst der Mahouts oder in dem man einfach etwas Zeit im Elefantencamp verbringt und die Elefanten füttert.

2003 gründete John Roberts zusammen mit Anantara die Golden Triangle Asian Elephant Foundation (GTAEF) mit wissenschaftlichem Forschungsprogramm. Seitdem wird hier den Mahouts und ihren Elefanten geholfen, wieder ein würdevolles Leben leben zu können. Denn wie man ja weiß, leben viele Elefanten in Thailand aufgrund einer Jahrtausende alter Tradition in Gefangenschaft und meist werden sie aus der Not heraus auch nicht gut behandelt und als Arbeitstiere missbraucht.

„Glückliche Mahouts halten glückliche Elefanten.“

Die Elefanten wurden aus Shows, von der Straße oder aus illegalen Holzfällerlagern gerettet. Verletzte Tiere werden versorgt und wieder aufgepäppelt. Und nicht nur die Elefanten werden unterstützt, auch die Mahouts können mit ihren Familien im Camp wohnen. Im Mahout Village wohnen nun ca. 60 Personen, die von diesem Projekt profitieren und die nun angehalten sind, die Elefanten gut zu behandeln und z.B. auch ihre Kinder zur Schule zu schicken. Das Ziel ist, wenn möglich, die Auswilderung der Elefanten.

Elefanten-Patenschaft

Edles Refugium im Lanna-Design im Dreiländereck

Dunkle Teakholzböden, elegante Möbel, Seide, lokale Kunst und Schnitzereien versprühen einen megagemütlichen Charme und sind eine Hommage an das alte Lanna Königreich (Land der Millionen Reisfelder) im Norden Thailands.

Zur Begrüßung gibt es eine kleine Willkommensmassage und handgemachte Armbänder.

Das Discovery Package bietet neben dem All-inclusive-Paket (3 Mahlzeiten am Tag, unbegrenzte Getränke, Minibar, Internet und Flughafentransfers) auch täglich ein Elefanten-, Wellness-, Koch- oder Kulturerlebnis.

 Infinity-Pool mit Blick auf den Dschungel

Der herrliche Infinity-Pool mit Whirlpool bietet einen freien Blick auf den Fluss Mekong und den 65 Hektar großen Dschungel.

Tagsüber kann man sich leckere Gerichte und frische Drinks an den Pool bestellen und die wunderschöne Aussicht beim Schlemmen genießen.

Three Country View Room

Das Anantara Golden Triangle vereint in raffiniertem Kolonialstil thailändische Architektur und Dekor mit internationalem Standard. Die 55 Zimmer und Suiten sind in warmen Farben mit thailändischen Textilien, dunklen Teakholz-Möbeln, übergroßen Terrazzo-Badewannen und Kunstwerken aus China und Thailand ausgestattet.

Das Highlight ist der Blick vom Balkonsofa auf die drei Länder.

Überall im Zimmer findet man Elefanten, sogar in Keksform!

Besonders am Abend ist das Ambiente mega romantisch!

Three Country View (Family) Suites

Die Familiensuiten sind natürlich etwas größer und auch super gemütlich.

Walking with Giants

Den sanften Riesen so nah – ein unvergessliches Erlebnis. Mit dem Füttern von Bananen und Zuckerrohr kann man sich erst einmal mit den Giganten vertraut machen und sie kennenlernen.

Beim „Walking with Giants“ kann man die Elefanten mit ihren Mahouts auf ihrem täglichen Spaziergang in den Dschungel begleiten. Da das Essen im Camp so gut ist, müssen die Elefanten auch spazieren gehen – denn sonst werden sie zu dick.

Und trotzdem sie wahrscheinlich schon Schlimmes erlebt haben, sind die Elefanten so liebevoll und sanftmütig. Erstaunlich!

Ganz gemütlich geht es im Tempo der Elefanten durch den Dschungel. Immer wenn sie Lust haben, können sie an den Ästen knabbern und es gibt Snacks, wie Bananen und Sonnenblumenkerne, für zwischendurch.

Elefanten werden gerne berührt – besonders gerne hinter den Ohren.

Wenn ins Wasser geht, sind Elefanten glücklich! Wie kleine Kinder wollten sie auch gar nicht aus dem Wasser raus.

Am Ende der Tour (nach ca. 1,5 Stunden) werden die Elefanten geduscht und die Mahouts bringen sie wieder zurück ins Camp.

Mahout Experience

Bei dieser Aktivität kann man die starke Verbindung zwischen Elefanten und ihren Mahouts entdecken und den Alltag als Mahout kennenlernen. Dazu gehört auch eine Einweisung in die thailändischen Befehle, um diese intelligenten und sanften Wesen selbst zu führen.

Das Reiten auf Elefanten ist natürlich umstritten. Das verantwortungsvolle Reiten auf dem Hals dieser 3 Tonnen schweren Tiere ist für sie aber nicht mehr, als wenn eine Ameise auf ihnen sitzt. Reiten mit mehreren Personen auf dem Rücken der Elefanten sollte man allerdings unbedingt vermeiden.

Wenn man am zweiten Tag zu den Elefanten kommt, ist man ihnen schon viel vertrauter. Da kommt dann so ein Riese auf einen zu, weil er sich wahrscheinlich auch an einen erinnert und dann ist es einfach nur so: „Hi, da bist du ja wieder!“. Genial!

Diese Tour führt etwas weiter durch den Dschungel und sogar durch das Resort.

Im Mahout Village verkaufen die Mahouts selbstgemachte und wunderschöne Dinge für zu Hause. Der Erlös geht natürlich komplett an die Familien. Die Frauen haben sich sogar eine kleine Seidenproduktion aufgebaut.

Wir fanden die Touren einfach megaschön und aufregend. Zeit mit den Mahouts und den Elefanten zu verbringen – ein einzigartiges Erlebnis!

Restaurants & Bar

Das Hauptrestaurant, die Elephant Bar und die Opium Terrace bieten einen umwerfenden Ausblick – den Blick hier schweifen lassen zu können – traumhaft! Der Service ist in allen Restaurant sehr aufmerksam und liebevoll!

Sala Mae Nam

Zum Frühstück gibt es im Hauptrestaurant ein internationales und thailändisches Buffet mit einer riesigen Auswahl.

Der Ausblick von der Terrasse ist einfach fantastisch. In der Trockenzeit kann man von hier aus sogar die Elefanten beobachten.

Zum Mittag- und Abendessen bietet das Sale Mae Nam thailändische Spezialitäten, die wirklich megalecker sind. Besonders zu empfehlen sind die Gerichte aus dem Norden Thailands – einfach und kreativ mit exotischen Gewürzen und frischen Zutaten aus dem eigenen Garten.

Der schwarze Reis und die Currys sind wirklich ein Gedicht.

„Geang Yod Mapraw Gai Bai Cha Plu
Northern style chicken curry with young coconut tip and wild betel leaves“

Opium Terrace

Die Opium Terrace grenzt direkt an die Elephant Bar und hier werden einfache Gerichte und fantastische Cocktails serviert.

Abends ist es hier in der Nähe des Pools megaromantisch und man kann sich auch Gerichte aus allen anderen Restaurants bestellen.

Elephant Bar

Im geschichtsträchtigem Ambiente, das an eine Jagdhütte erinnert, werden Aperitifs am offenen Kamin oder auf der eigenen Terrasse serviert.

Baan Dhalia

Das romantische Restaurant Baan Dhalia bietet italienische Küche und eine beeindruckende Weinkarte. Hier trifft der thailändische Dschungel auf toskanisches Ambiente. Mega romantisch!

„Parmesan spaghetti, prepared tableside in a whole Grand Padano wheel and your choice of pasta sauce – black truffle cream or pesto trapanese with Parma ham“

Wenn man es spektakulär mag, sollte man die Spaghetti mit Trüffeln aus dem Parmesanrad oder die Crêpes Suzette bestellen.

Dining by Design

Wer viel Ruhe und Privatsphäre sucht, für den gibt es „Dining by Design“. Dabei kann man in herrlich ruhiger Landschaft das Essen genießen – wenn man möchte sogar mit Gesellschaft von Elefanten.

Spa by Nature

Das Chiang Rai Spa hat fünf wundervolle Teakholz-Suiten mit eigenem Dampfbad und Badewannen im Freien mit Blick auf das Mekong-Tal.

Die Behandlungen stützen sich auf Jahrhunderte alte nördliche Wellnesstraditionen sowie auf einheimische und medizinische Inhaltsstoffe. Zur Auswahl stehen Elemis Spa- und Aromatherapieanwendungen, Massagen, Gesichtsbehandlungen, Ganzkörperwickel und -peelings und das einzigartige Lanna Experience.

Das Ambiente und die Massagen sind wunderbar entspannend!

„Ja“ sagen im Dschungel

In diesem romantischem Ambiente kann man auch wunderbar heiraten. Zu zweit das Eheversprechen erneuern oder in einem großen Kreis heiraten und feiern – hier ist vieles möglich.

Thai Traditional Wedding ab 2900 EUR (Wedding Brochure)
•  Thailändische Hochzeitszeremonie mit Blumendekoration
•  Mönchszeremonie oder andere religiöse Zeremonie
•  Hochzeit Girlande für die Zeremonie für Braut und Bräutigam
• 1 Blumenstrauß für die Braut
• 1 Anstecken für den Bräutigam
•  Blütenblätter in Papiermembran

inklusive
• 2 Übernachtungen in einer Suite
• Tägliches Frühstück für Braut und Bräutigam
• 1 Flasche Sekt
• 1 privates Dining by Design Candle-Light-Dinner für Braut und Bräutigam
• Live-Lana-Klassikmusik während der Zeremonie willkommen
• Hochzeitstorte bei der Zeremonie
• Flughafentransfer hin und zurück

Honeymoon-Special
•  
Romantische Dekoration im Zimmer
•  1 Flasche Sekt
•  Romantische Khom Loi Laternenzeremonie

Nachhaltigkeit & Soziales Engagement

Mit dem Resort werden lokale Mitarbeiter, Naturschutzprojekte und das Elefantencamp unterstützt. Es werden Sonnenkollektoren für Warmwasser verwendet und auf Recycling geachtet. Außerdem werden Baumpflanzungen finanziert.

Aktivitäten

Hier kann man viel erleben. Mit dem Longtail-Boot kann man Chiang Rai und die Nachbarländer Myanmar und Laos besuchen, Yoga-Kurse machen, Mountainbike fahren, Bäume pflanzen, Trekking, das Opium Museum besuchen oder an einem Kochkurs teilnehmen.

Spice Spoons
Mit dem Kochkurs „Spice Spoons“ bekommt man einen tollen Einblick in die thailändische Küche. Nach einer Tour auf den Markt lernt man, was das thailändische Essen so lecker macht. Wir haben diesen tollen Kurs im Anantara Chiang Mai besucht. Und es war wirklich großartig und unglaublich lecker.

Opium Museum
In dem Opium Museum kann man viel über die Geschichte des Opiumhandels im Norden Thailands und über die Ursprünge des Opiums erfahren. Es soll sehr interessant sein. Wir haben es leider nicht geschafft.

Wat Rong Khun
Wat Rong Khun – oder auch der Weiße Tempel – liegt zwischen Chiang Mai und Chiang Rai und ist ein äußerst spektakulärer Tempel.

Loy Krathong
Das traditionelle thailändische Festival, auch als Lichterfest bekannt, findet jedes Jahr zum Vollmond (11.-13. November 2019) in Chiang Mai statt. Aber auch hier in der Nähe von Chiang Saen soll es wunderschön sein! Weitere Infos >>

Fazit

Das Anantara Golden Triangle ist wirklich außergewöhnlich! Und das sind nicht nur die wahnsinnig tolle Aussicht und die liebenswerten Elefanten – nein das sind auch die superlieben Mitarbeiter. Die Menschen hier im Norden sind einfach megalieb und super aufmerksam. Auch sie machen den Aufenthalt hier sehr besonders. Den Elefanten hier so nah sein zu können und ihnen damit auch noch zu helfen – das ist natürlich das Wunderbarste überhaupt! Ein wirklich einzigartiges Erlebnis an einem ganz besonderen Ort bei wunderbaren Menschen! Einfach herrlich und für immer unvergesslich! Zum Abschied gabs dann noch eine ganz süß beschriftete Laterne. Hoffentlich geht der Wunsch in Erfüllung!

Zimmer: 40 Zimmer und 15 Suiten (davon 6 Familiensuiten)
Flugdauer: ca. 11 h von Deutschland nach Bangkok und ca. 1 h nach Chiang Rai
Transfer: 69 km von Flughafen entfernt, ca. 1 h Autofahrt
Impfungen: Hepatitis A, Diphtherie, Tetanus; empfohlen wird: Malaria-Stand-By; auf Mückenschutz achten!
Temp. Luft: 12 – 35 Grad
Zeitverschiebung: MEZ +6 Stunden
Beste Reisezeit: Januar, Februar, März, April, November und Dezember; am wärmsten sind März, April und Mai; Februar ist der trockenste Monat; im Juli und August gibt es am meisten Regen; zwischen November und Februar kann es kühl sein
Preis: DZ ab 933 EUR/Nacht inkl. Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendessen, alkoholfreie Getränke und ausgewählte alkoholische Getränke. Minibar, Transfer vom Flughafen Chiang Rai, Eintrittskarten für das Opium-Museum und IAuswahl an täglichen Aktivitäten (Spa, Kochkurs, Tour oder Elefantencamp); THB 2000 der Buchung gehen an die Elephant Foundation
Special: ab 3 Nächte 20% Rabatt
Aktivitäten: Yoga, Trekking, Ausflüge, Kochkurs, Spaziergang mit Elefanten u.v.m.
Besonderheiten: wunderschöne Lage in atemberaubender Natur, außergewöhnliche Erlebnisse mit Elefanten, tolles Discovery Package, sehr leckeres Essen, super liebe Mitarbeiter, tolles Spa, wunderschöne Zimmer mit Aussicht
Perfekt für: Naturliebhaber, Romantiker, Tierliebhaber, Paare, Familien, Honeymooner


Anantara Golden Triangle Elephant Camp & Resort
229 Moo 1, Chiang Saen
Chiang Rai 57150, Thailand
00 66 53 784 084
goldentriangle.anantara.com

TOP 10 POOLS OF THE WORLD – CONDÉ NAST TRAVELER 2018
CONDÉ NAST TRAVELER’S 2017 READERS’ CHOICE AWARD
“TOP RESORTS IN ASIA” #29 Top Resorts in Asia- CONDÉ NAST TRAVELER 2016
50 LP RECOMMENDATIONS 2016 BY LONELY PLANET TRAVELLER THAILAND
“Hotel With The Best Travel Experiences”
WINE SPECTATOR AWARD OF EXCELLENCE 2016 – Baan Dhalia Restaurant
GREEN GROWTH 2050 – CERTIFICATE GOLD
ELEPHANT CAMPING STANDARD (Non Elephant Performance)
“Excellent Level” 2015-2018 by Department of Tourism Ministry of Tourism and Sports of Thailand

Hat euch dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn, wir freuen uns darüber!
_______________________________________________________________________

Hinweis: Unser Aufenthalt wurde vom Anantara Golden Triangle unterstützt. Vielen lieben Dank! Nichtsdestotrotz sind die im Artikel geäußerten Meinungen unsere eigenen – 100 %! 

Monique De Caro

Monique De Caro

Travel Blogger | Photographer | Luxury Travel Designer at WeddingMoon Travel
Hallo, ich bin Monique #lebensfrohe Weltenbummlerin #Fotografin #Travel Bloggerin und die Schreiberin dieses Blogs. Da ich selbst Hochzeitsfotografin bin und ich meinen Mann Marcus am Strand Anse Source d´Argent auf den Seychellen geheiratet habe, möchten wir euch vor allem Tipps für wunderschöne Flitterwochen, die eigene Hochzeit am Strand, Luxusreisen, einzigartige Hotels oder die romantische Auszeit zu zweit geben. Mit "WeddingMoon Travel" plane ich nun auch unvergessliche Reisen zu den schönsten Ecken dieser Welt – vielleicht ja auch bald für Euch ...
Monique De Caro
- 5 Stunden ago
Monique De Caro

Have your say

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.