Kings Camp Private Game Reserve, Timbavati Naturschutzgebiet, Südafrika – Big 5 Paradies, Romantik & Luxus im Kolonial-Stil (+ Video)

This post is also available in: Englisch

Luxuriöse Safari-Lodge mit Stil und spektakulären Tiererlebnissen

Wir lieben den afrikanischen Busch – Leoparden mit ihren Jungen beobachten, ein morgendlicher Kaffee im Busch, eine am Pool vorbei spazierende Nyala-Antilope, Sundowner, romantische Dinner am Lagerfeuer und Entspannen am Pool – für uns gibt es kaum etwas schöneres! Und besonders schön ist es hier im Kings Camp!

In der luxuriösen Safari-Lodge mit 9 stilvollen Suiten im Safari-Kolonialstil kann man den Charme und die Romantik einer vergangenen Ära hautnah spüren, spektakuläre Tierbeobachtungen machen und einen wunderschönen Blick auf die afrikanische Savanne genießen.

Das 60.000 Hektar große Timbavati Reservat mit den schattenspendenden Akazien- und Mopanebäumen, den kleinen Seen und dem Nhlaralumi Fluss ist atemberaubend schön – ein Stück unberührtes Afrika an der westlichen Grenze des Krüger-Nationalparks. In den 1950er von einer Gruppe Landbesitzer, die die Natur schützen wollten, gegründet, wurden 1993 die Zäune zum Krüger-Nationalpark entfernt und nun hat man auf einer Fläche von 2,2 Millionen Hektar riesige Chancen für unvergessliche Wildtierbeobachtungen. Im Timbavati Naturschutzgebiet leben 40 Säugetier- und 282 Vogelarten. Die Tiere können sogar durch das Camp spazieren, deshalb darf man nachts auch nicht alleine umherlaufen.

Mit Blick auf eine belebtes Wasserloch kann man im Pool planschen, in der offenen Lounge oder Bar genüsslich einen Cocktail trinken und sich im Restaurant im wunderschönen Ambiente das exzellente Essen schmecken lassen. Dank der liebevollen und herzlichen Mitarbeiter wird man dabei auch noch rundherum verwöhnt.

Die Lodge wurde 1995 von Joof Alberts gekauft, renoviert und als Öko-Lodge für anspruchsvolle Kunden noch im selben Jahr eröffnet. Geleitet wird die Lodge – so als wäre es ihre eigene – seit 1998 vom Ehepaar Warren und Lisha Moore. Dank ihnen und der wundervollen Mitarbeiter – von denen viele schon von Anfang dabei sind – schaffen sie es ein ganz besonderes Feeling zu schaffen, in dem man sich wirklich willkommen und zu Hause fühlen kann.

„The magic of the Timbavati bush is waiting…“

Hoch oben in einer Lounge im Baumhaus-Stil kann man die Stille der Natur genießen.

Honeymoon Suite

Die große Honeymoon-Suite hat eine riesige Veranda mit Sonnenliegen, Sitzecke und eigenem Pool, ein großes Kingsize-Himmelbett, eine offene Lounge mit gemütlicher Sitzecke und ein offenes stilvolles Badezimmer mit freistehender Badewanne, Doppelwaschbecken und Innen- und Außendusche. Hier hat man viel Platz zum entspannen, abschalten und um die Natur dank zweier riesiger Doppeltüren auf sich wirken zu lassen.

Durch die kleine Wasserquelle vor der Suite bekommt man auch schon mal Besuch von wilden Tieren. Uns besuchten u.a. ein paar wunderschöne Nyalas – die Tiere, die auch auf den Gemälden in der Suite zu bestaunen sind – Rotschnabeltokos und Eichhörnchen.

Die wunderbare Patricia – eine herzliche Seele und nur eine der vielen wundervollen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Lodge. Fast alle sprechen einen beim Namen an – eine sehr persönliche und herzliche Geste, durch die man sich wirklich willkommen fühlt.

„Kings Camp cordially invites you to join the spirit of mandleve and to walk with us into an eden of the past in this pristine corner of unspoiled Africa.“

Mit dem dunklen Holz, den warmen Farben, den schönen Gemälden, den goldenen Bilderrahmen, dem riesigen Kronleuchter und den vielen prunkvollen und glitzernden Elementen wirkt die Suite palastartig und zugleich sehr gemütlich. Wir lieben diesen kolonialen Safari-Stil!

In der Suite gibt es eine Nespresso-Kaffeemaschine, leckeren Sherry und eine wirklich großzügig gefüllte Mini-Bar.

Sogar das offene Bad ist mit dem Gemälde und den goldenen Spiegel super gemütlich. Manchmal ist sogar schon das Bad eingelassen, wenn man von der Safari kommt. Sehr aufmerksam!

Waterbuck Private Camp

Das Waterbuck Camp bietet mit 4 Schlafzimmern Platz für bis zu 8 Personen an einem ausgetrockneten Flussbett. Diese private Villa bietet Privatsphäre und Luxus pur!

Das Camp mit eigenem Jeep, Ranger, Tracker, Koch und Hausdame hat außerdem einen Pool und einen riesigen Garten.

Morgen-Safari

Zur Safari muss man früh aufstehen. Morgens um 5:00 Uhr (5:30 Uhr im Winter) nach dem Weck-Anruf des Rangers und nach einem frischen Kaffee und kleinen Snack in der Bibliothek geht es noch vor Sonnenaufgang los zur Pirschfahrt. Eigentlich waren wir immer nur auf der Suche nach ein paar Impala-Antilopen – aber natürlich haben wir viel mehr entdeckt! Dank unseres Rangers Neil hatten wir wirklich spektakuläre Safaris!

Der Sonnenaufgang in der Wildnis ist ein wundervolles Schauspiel – auch dafür lohnt sich das frühe Aufstehen. Außerdem sind die Tiere morgens aktiver und so kann man einige seltene Wildbeobachtungen machen. Aber besonders im Winter sollte man sich warm anziehen.

Diese jungen Nyalas sehen einfach nur zuckersüß und perfekt aus!

Nachdem wir allerlei wunderschöne Vögel, Zebras, Nyala-Antilopen und viele interessante Infos und Geschichten von unserem Ranger Neil hören durften, machten wir die erste Big 5 Sichtung.

In einer kleinen tierferliegenden Böschung fanden wir Ntumbi – eine wunderschöne Leopardendame, die sich gerade an ihrer frischen Beute stärkte. Dank unseres Rangers Neil, der einfach diesen Abhang mit uns hinunter fuhr, hatten wir eine traumhafte Sicht auf den Leoparden. Die Leoparden hier sind die Jeeps gewohnt und lassen sich deshalb auch gar nicht stören.

Ntumbi brachte sogar ihre Beute direkt neben uns auf einen riesigen Mopanebaum.

Und dann wurde es noch besser. Ntumbi´s 9 Monate altes Junge tauchte auf und legte sich direkt neben unseren Jeep auf den Boden und beobachtete uns auch. Atemberaubend solch einem wunderschönen Wesen so nah direkt in die Augen sehen zu können. Unvergesslich!

Gefühlt verbrachten wir eine kleine Ewigkeit damit, die Leoparden zu beobachten. Da hier nicht so viele Jeeps unterwegs sind, hat man diese Zeit auch. Genial!

Gemütlich und satt hing Ntumbi auf einem wunderschönem Mopanebaum.

Nach diesem tollen Erlebnis gings weiter zum kleinen Frühstück mit frischem Kaffee und heisser Schokolade in einem trockenen Flussbett mitten in der Wildnis.

Frischer Busch-Kaffee mit Amarula – es gibt ja kaum was besseres!

Auf dem Rückweg zum Camp entdeckten wir sogar noch Nashörner – großartig, dass sie hier beschützt werden!

Gegen 9:00 Uhr ist man glücklich und um viele Wildtiererfahrungen reicher zurück im Camp und kann sich ein ausgiebiges Frühstück im Restaurant schmecken lassen. Wer möchte, kann danach noch einen Buschspaziergang machen.

Restaurant

Im geräumigen Restaurant werden bei Kaminfeuer oder auf der großen Terrasse mit Blick auf das Wasserloch üppige und leckere Mahlzeiten serviert.

Frühstück

Das Frühstück wird in Buffetform serviert. Dazu gibt es leckere warme (Eier-)Speisen auf Bestellung.

Lunch

Nachdem man nun eine Weile in seiner traumhaften Villa entspannen oder auch eine Spa-Behandlung genießen konnte, wird mittags zwischen 13:30 und 15:00 Uhr ein leckerer Lunch mit wunderschöner Aussicht auf den Busch und eventuell auch wilde Tiere serviert.

Abend-Safari

Nach einem frischen Kaffee oder Tee in der Bibliothek gehts um 16:00 Uhr (15.30 Uhr im Winter) zur nächsten Safari am Nachmittag.

Es ist immer wieder aufregend, was man wohl dieses Mal entdecken wird.

Auch nachmittags konnten wir wieder jede Menge Tiere, wie z.B. Impalas, Kudus, Giraffen, Büffel, Gnus, Nashörner, Leoparden und Elefanten sichten.

Wie die kleinen Elefantenbullen versuchen, den Jeep anzugreifen – zuckersüß. Sie kommen empört auf den Jeep zugelaufen, werfen wütend Stöcke, verstecken sich oder stellen sich imposant in Pose – unfassbar niedlich!

Wenn dann aber die Elefantenmama ungeduldig wird, wird es Zeit weiterzuziehen.

Ntumbi und ihr Junges haben wir sogar nochmal an der gleichen Stelle wie morgens gesehen – immer noch an ihrer Beute knabbernd.

Mit etwas Glück könnte man auch noch Löwen, Geparden, Hyänen und größere Antilopen wie Roan, Eland und Tsessebe entdecken.

Auf einer Anhöhe entdeckten wir dann schon wieder einen Leoparden – ich dachte das wäre selten?! Im wunderschönen Licht des Sonnenuntergangs beobachteten wir Marula und ihr 4 Monate altes Junges.

Mit einem typischen Gin & Tonic und südafrikanischen Spezialitäten wie Biltong, Nüssen und Trockenfrüchten kann man das Erlebte bei einem Sundowner auf sich wirken lassen.

Gegen 19.00 Uhr gehts zurück ins Camp. Dort wurden wir mit einem kleinen Drink herzlich empfangen.

Bar

Nach einem erfrischenden Drink an der Bar – nachdem man sich kurz in der Villa zurecht machen konnte – gehts auch schon zum romantischen Dinner.

Dinner

Im exklusiven Speisesaal mit Kronleuchter und Kamin werden leckere Speisen mit passenden Weinen serviert.

Ganz romantisch wird es – wenn das Abendessen an manchen Abenden – am Feuer unterm freien Sternenhimmel serviert wird.

So stellt man sich Afrika vor! Himmlisch!

Soziales Engagement & Tierschutz

Neben dem Schutz der Tiere ist das Camp auch bestrebt, dass den umliegenden Gemeinden in kultureller, ökologischer und wirtschaftlicher Hinsicht geholfen wird. Mit der Timbavati Foundation werden Nachhaltigkeitsprogramme und 29 weiterführende Schulen und auch viele Grundschulen in der Umgebung unterstützt.

Honeymoon & Wedding

Das Kings Camp ist ein romantischer und stilvoller Ort für den Heiratsantrag, eine Trauung mit viel kolonialem Charme oder romantische Flitterwochen. Trauzeremonien finden ganz romantisch mitten in der Wildnis an einem trockenem Flussbett statt.

Wedding Package ab 1550 EUR (weitere Infos >>)

  • Hochzeitszeremonie in einem trockenen Flussbett im Herzen des Buschlandes
  • Lokale Blumen Ihrer Wahl für den Brautstrauß und den Brauttisch
  • Sekt für das Brautpaar
  • Hochzeitstorte
  • Lokale Shangaan-Tänzer, die bei der Zeremonie oder beim Empfang auftreten
  • Turn Down für das Brautpaar
  • Geschenk für das Brautpaar

Spa

Neben einem Fitnessraum, gibt es auch ein schönes Spa – hier oder in der eigenen Villa kann man sich mit entspannenden Massage oder einer regenerierenden Schönheitsbehandlung rundum verwöhnen lassen.

Fazit

Von der herzlichen Begrüßung bis zum Abschied haben wir uns im Kings Camp wahnsinnig wohl gefühlt. Die Suiten mit dem tollen Ausblick und viel Privatsphäre sind traumhaft schön, die Landschaft ist atemberaubend und die Mitarbeiter sind super lieb. Dank unseres großartigen Rangers Neil und seines Trackers Donald hatten wir wirklich außergewöhnliche und unvergessliche Safaris und Tierbeobachtungen. Die riesige Lodge ist wirklich ein paradiesischer Ort, um die Ruhe des afrikanischen Busches zu genießen. Die ganze Atmosphäre ist wunderbar entspannend und mega romantisch! Wer Lust auf ganz besondere Erlebnisse hat, dem können wir diese Lodge nur wärmstens empfehlen!

Zimmer: 6 Luxus-Suiten, 1 Familien-Suite und 2 Honeymoon-Suiten mit Pool
Flug: Flug nonstop von Frankfurt nach Johannesburg (10:30 Stunden) mit South African Airways – Weiterflug nach Hoedspruit mit SA Express (ca. 50 min) 
Transfer: von Hoedspruit ca. 1 Stunde Autofahrt bis zur Lodge
Temp. Luft: 25 – 40 Grad (Sommer), 5 – 25 Grad (Winter)
Zeitverschiebung: keine
Beste Reisezeit: September – April (Sommer) – sehr heiß mit erhöhten Regenfällen, von Mai bis August (Winter) regnet es nicht, aber dafür ist es nachts erheblich kälter
Impfungen: Tetanus, Diphtherie, Poliomyelitis, Hepatitis A, Tollwut und Hepatitis B (bei Langzeitaufenthalten), Malaria-Prophylaxe oder Standby sinnvoll
Preis: ab 620 EUR pro Person/Nacht (Luxury Suite) inkl. aller Mahlzeiten, Tee & Kaffee, Mini-Bar, Pirschfahrten, Hausgetränke (einschließlich Hausweine), Wäscheservice, W-LAN
Hinweis: Kinder ab 6 Jahre erlaubt
Specials: 
8-Night Luxury Bush Trilogy ab 6700 EUR p.P. inkl. Flüge (3 Nights Madikwe Hills | 3 Nights Leopard Hills | 2 Nights Kings Camp)
Besonderheiten: aufregende Safaris mit tollen Rangern, wunderbare Tiererlebnisse auch in der Lodge, superliebe Mitarbeiter, luxuriöse Suiten, leckere Küche, mega entspannendes Ambiente
Perfekt für: Paare, Abenteurer, Ruhesuchende, Romantiker, Naturliebhaber, Tierliebhaber, Familien


KINGS CAMP
Private Game Reserve
+27 (0)13 751 1621
+27 (0)82 675 6539
book@kingscamp.com
www.kingscamp.com

präsentiert von

Hat euch dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn, wir freuen uns darüber!
_______________________________________________________________________

Hinweis: Bei unserem Aufenthalt wurden wir vom Kings Camp unterstützt. Vielen lieben Dank! Nichtsdestotrotz sind die im Artikel geäußerten Meinungen unsere eigenen – 100 %! 

Monique De Caro

Monique De Caro

Travel Blogger | Photographer | Luxury Travel Designer at WeddingMoon Travel
Hallo, ich bin Monique #lebensfrohe Weltenbummlerin #Fotografin #Travel Bloggerin und die Schreiberin dieses Blogs. Da ich selbst Hochzeitsfotografin bin und ich meinen Mann Marcus am Strand Anse Source d´Argent auf den Seychellen geheiratet habe, möchten wir euch vor allem Tipps für wunderschöne Flitterwochen, die eigene Hochzeit am Strand, Luxusreisen, einzigartige Hotels oder die romantische Auszeit zu zweit geben. Mit "WeddingMoon Travel" plane ich nun auch unvergessliche Reisen zu den schönsten Ecken dieser Welt – vielleicht ja auch bald für Euch ...
Monique De Caro
- 5 Stunden ago
Monique De Caro

Have your say

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.