Unsere Tipps für ein Festtagsmenü aus Südafrika – Sosaties, Bobotie, Malva Pudding + südafrikanische Weine

Auf unserer Reise durch Südafrika haben wir die südafrikanische Küche lieben gelernt. Die Gerichte sind super vielfältig – europäisch, fernöstlich und afrikanisch angehaucht – und super lecker! Nicht umsonst wurde die südafrikanische Küche zur besten Küche der Welt gekürt.

Und Südafrika hat nicht nur einige der besten Restaurants und Chefköche der Welt, sondern auch ausgezeichnete Weine. Zu jedem Gang hat uns Club of Wine – ein Spezialist für südafrikanische Weine – die passenden Weine vorgeschlagen.

Südafrikaner lieben es zu grillen (Braai) – es ist schon fast ein Volkssport – denn sie essen vor allem gerne Fleisch. Da es zur Weihnachtszeit in Südafrika gerade Sommer ist, wird auch zu Weihnachten gerne gegrillt. Oder es werden kalte Speisen, wie z.B. Lammkeule oder Schinken mit Bratkartoffeln und Salaten serviert. Meistens gibt es dann Melktert, Malva Pudding oder Trifle als Nachspeise.

In unserem typisch südafrikanischen Festtagsmenü (ein Vorschlag unserer lieben Freundin Marilize aus Südafrika) haben wir die Klassiker der einheimischen Küche für euch nachgekocht – Sosaties (gegrillte Fleischspieße) als Vorspeise, Bobotie mit Chicken Pie als Hauptgang und Malva Pudding mit Amarula als Nachtisch. Natürlich gehört bei uns auch der Gänsebraten oder die Entenbrust zu Weihnachten – aber es gibt ja mehrere Feiertage!

APERITIF

KWV Sparkling Wine Cuvée Brut  (South Africa) – fruchtiger, aromatischer und dezent trockener Sekt

VORSPEISE

SOSATIES: Marinierte Grillspieße mit Aprikosen

Zutaten
450 – 500 g Hühnerfleisch (oder Lamm)
50 g Schinkenwürfel
1 große Zwiebel
1/2 EL Currypulver
2 Knoblauchzehen
3 – 4 EL Sonnenblumenöl
1 EL Zucker
250 ml Essig
2 EL Aprikosenmarmelade
1 EL Speisestärke
1 Esslöffel Rotweinessig
250 g getrocknete Aprikosen
125 ml Sherry (süß oder trocken)
Schaschlikspieße (ca. 25cm lang)

Zubereitung

  1. Das Fleisch in gleich große Stücke schneiden.
  2. Schinkenwürfel mit fein geschnittener Knoblauchzehe in eine große Schüssel geben.
  3. Hühnchen mit Salz und Pfeffer würzen und in die Schüssel geben.
  4. Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein hacken.
  5. Zwiebel und Knoblauch mit Currypulver und Sonnenblumenöl anbraten, bis die Zwiebel golden ist.
  6. Zucker, Essig und Aprikosenmarmelade hinzugeben.
  7. Speisestärke im Rotweinessig auflösen und hinzufügen.
  8. Sauce unter ständigem Rühren vorsichtig aufkochen lassen (ca. 3-5 Minuten).
  9. Sauce abkühlen und mit dem Fleisch vermischen, gut abdecken.
  10. Fleisch für 1 Tag in der Marinade lassen.
  11. In einer anderen Schüssel die getrockneten Aprikosen in Sherry für eine Nacht marinieren.

1 Tag später …

  1. Fleisch aus der Marinade nehmen (Marinade behalten).
  2. Fleisch, Aprikosen und Zwiebelspalten (oder Bacon) abwechselnd auf Holzspieße (ca. 25 cm) aufspießen.
  3. Über einem Grill (Südafrika: Braai) oder wie wir in der Grillpfanne anbraten, bis sie goldbraun sind.
  4. Marinade erhitzen und mit gelbem Reis (Rezept beim Hauptgang) oder Salat und Chutney servieren.

Als Chutney empfehlen wir das megaleckere Mrs H.S. Balls Peach Chutney. Das gibt es auch noch in Hot und in Original.

Weinempfehlung: 2016 PAUL CLUVER Sauvignon Blanc – Estate Wine, Elgin – sehr lebhafter und frischer Weißwein mit Stachelbeer-Aromatik vermischt mit Paprikaschoten, Passionsfrucht und etwas Kiwi

HAUPTGANG

BOBOTIE mit gelbem Reis, Bananenscheiben und Chutney

Bobotie ist ein typisches sädafrikanisches Gericht und malaiischen Ursprungs. Es wird zubereitet wie ein Hackbraten mit Rosinen und dann mit Ei überbacken. Oft wird dazu gelber Reis, Bananenscheiben und Chutney serviert.

Zutaten (4 Portionen)
1 Scheibe Toastbrot
60 ml Milch
60 ml Joghurt
500 g Hackfleisch vom Rind
2 Zwiebeln
30 ml Olivenöl
20 g Butter
1 Knoblauchzehe
2 Eier
12 g scharfes Currypulver (je nach Geschmack)
20 g Zucker
40 ml Aprikosenkonfitüre/Chutney
6 g Kurkuma
15 ml Tomatensoße
25 ml Zitronensaft/Essig
125 g Rosinen
Salz, Pfeffer
3 Lorbeerblätter

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Zwiebeln fein würfeln und mit dem Knoblauch fein hacken. Butter ins Bratfett geben, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Curry und Kurkuma kurz mitdünsten. Dann das Hackfleisch zugeben und braun braten.
  3. Aprikosenkonfitüre, Zitronensaft, Tomatensoße, Zucker und Salz mischen und zum Hackfleisch geben und kurz mitdünsten.
  4. Vom Herd nehmen und die Rosinen zufügen.
  5. In der Zwischenzeit die Weißbrotscheibe würfeln und in der Milch einweichen. Das Brot ausdrücken (Milch auffangen) und mit dem Hackfleisch mischen.
  6. Im vorgeheizten Ofen 30 min backen.
  7. Die Eier mit Milch und Joghurt schlagen. (etwas Currypulver und Kurkuma für die Farbe dazugeben)
  8. Auflauf nach 30 min aus den Ofen nehmen und mit Ei-Mischung übergießen.
  9. Weiterbacken bis die Creme fest ist.

GELBER REIS

Zutaten
250 g Reis
125 g Rosinen
1 Zimtstange
Kurkuma
30 g Zucker
40 g Butter

Zubereitung

  1. 250 g Reis waschen
  2. Reis mit 1 l Wasser mit etwas Salz, 1 Zimtstange und 10 ml Kurkuma zum Kochen bringen
  3. Wenn der Reis fertig ist, ggf. das Wasser abseihen und die Zimtstangen entfernen
  4. 125 g Rosinen, 30 g brauner Zucker und 40 ml Butter zugeben
  5. Mit etwas Kurkuma und Zimtpulver nachwürzen

CHICKEN PIE (Hühnerpastete) 

Zutaten

Für die Füllung:
400 g Hähnchenbrustfilet
2 Möhren
1 Zwiebel
1 Stange Lauch
100 g Crème fraîche
3 EL Mehl
1 EL Butter
Brühe, Pfeffer, Lorbeer, Estragon

Für den Teig:
1 Packung Blätterteig
1 aufgeschlagenes Ei

Zubereitung

  1. Möhren, Zwiebel  und Lauch klein schneiden.
  2. Das Hähnchenfleisch grob zerteilen und mit dem Gemüse in einen Topf geben. Mit soviel Wasser bedecken, das der Topfinhalt gerade bedeckt ist und mit Brühe, Peffer, einem Lorbeerblatt und etwas Estragon würzen.
  3. Für etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch und Gemüse gar sind.
  4. In der Zwischenzeit den Blätterteig  auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Deckel für den Pie ausschneiden.
  5. Nun den Ofen auf 200°C vorheizen.
  6. Das Hühnerfleisch aus dem Topf holen und mit zwei Gabeln zerrupfen.
  7. Aus Mehl und Butter eine Mehlschwitze herstellen und diese durch ein Sieb mit der Hühner-Gemüse-Brühe aufgießen.
  8. Eindicken lassen, die Crème fraîche unterrühren und anschließend mit dem Hühnerfleisch sowie dem Gemüse vermischen.
  9. Die Füllung auf das Auflaufförmchen gießen und vorsichtig den Teigdeckel darauflegen.
  10. Der Teig an den Kanten drücken und ein paar Schlitze in den Deckel schneiden.
  11. Mit aufgeschlagenem Ei bestreichen und für etwa 30 Minuten backen, bis der Teig eine goldgelbe Farbe angenommen hat.

Weinempfehlungen: 2015 PAUL CLUVER Chardonnay – Estate Wine – fruchtiger und würziger Weißwein mit Aromen von Akazie, Birne und Nüssen oder 2015 AA BADENHORST SECATEURS Chenin Blanc – Swartland – fruchtiger Weißwein mit Aromen von Nektarine sowie Ingwer und zermahlenem Stein

(Dieses Rezept stammt von Marilize und sie hatte es auch für uns im April gekocht. Baie lekker!)

DESSERT

AMARULA MALVA PUDDING mit Vanillesoße

Malva Pudding ist ein traditionelles afrikanisches Gericht und eher ein softer und cremiger Kuchen. Wir haben ihn schon in Namibia lieben gelernt. Aber auch in Südafrika gehört er zu einem traditionellen Braai. Und für die absolute südafrikanische Note wird er mit Amarula verfeinert. (Amarula ist ein Likör aus Zucker, Sahne und Früchten aus dem afrikanischen Marula-Baum und mit dem Amarula Trust tragen die Macher auch viel zum Erhalt und Schutz der Elefanten bei)

Zutaten
1 Ei
200 g Zucker
1 EL Aprikosenmarmelade
2 EL weiche Butter
120 g Mehl
1 TL Backpulver
Prise Salz
250 ml Milch
1 TL Weißweinessig

Amarolasauce
125 g geschmolzene Butter
200 ml Sahne
125 g Zucker
80 ml Amarula

Zubereitung

  1. Ei und Zucker schaumig schlagen.
  2. Marmelade und Butter dazugeben und gut verrühren.
  3. trockene Zutaten sieben und über die Ei-Zucker-Mischung geben.
  4. Die Milch langsam einrühren, Essig dazugeben.
  5. In eine Auflaufform geben und mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  6. Bei 200 ° C für etwa 45 Minuten backen.
  7. Backpapier entfernen und für weitere 10 Minuten backen, bis er goldbraun ist.
  8. Für die Sauce Butter, Sahne und Zucker in einer Pfanne bei schwacher Hitze verrühren und rühren, bis der Zucker aufgelöst ist und die Sauce dick wird.
  9. Sauce vom Herd nehmen Amarula hinzufügen.
  10. Sauce langsam über den Pudding gießen, sobald er aus dem Ofen kommt.
  11. Malva Pudding mit dem Rest der Sauce und Vanillesoße warm servieren.

(Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Malva Pudding wirklich richtig hinbekommen habe. Aber er war lecker!)

Weinempfehlung: STELLENRUST Clement de Lure MCC NV – Sparkling Wine Stellenbosch – Bukett von gebackenen Granny-Smith-Äpfeln, etwas Müsli, Toast und Nougat

Club of Wine (Weingesellschaft Ruyter & Ast) ist eines der ältesten Weinhandelshäuser Deutschlands (125 Jahre) und sogar Spezialist für südafrikanische Weine! Die Auswahl an Weinen, Sekt & Champagner ist riesig – von absoluten Bestsellern bis hin zu erlesenen Spezialitäten kleiner Edel-Estates. Wir trinken lieber Weißweine, aber natürlich gibt es dort auch jede Menge Rotweine.

Lust auf noch mehr Rezepte? Auf dem tollen Blog Drizzle & Dip, von Südafrikanerin Sam Linsell, findet ihr jede Menge weitere leckere Rezepte aus Südafrika! (Winner of BEST food blog in Africa – African Blogger Awards)

Wir wünschen euch ..
Guten Appetit und Prost!!

Hat euch dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn, wir freuen uns darüber!
_____________________________________________________________

Hinweis: Die südafrikanischen Weine wurden uns von Club of Wine zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Monique De Caro

Monique De Caro

Travel Blogger | Graphic-Designer | Photographer at Beautiful Weddings by Monique De Caro
Hallo, ich bin Monique #lebensfrohe Weltenbummlerin #Grafik-Designerin #Fotografin #Genießerin und die Schreiberin dieses Blogs. Da ich selbst Hochzeitsfotografin bin und ich meinen Mann Marcus (der mich stets auf den Reisen begleitet) am Strand Anse Source d´Argent auf den Seychellen geheiratet habe, möchten wir euch vor allem Tipps für wunderschöne Flitterwochen, die eigene Hochzeit am Strand, einzigartige Hotels oder die romantische Auszeit zu zweit geben.
Monique De Caro

@moniquedecaro

Beautiful Places for Lovers! http://t.co/PL73sZoEjJ // Beautiful Weddings http://t.co/s1jnSYOqT4
.. the really cool outdoor shower of @kayumanisresort ubud 💦 #ubud #bali #kayumanis #privatehttps://t.co/HBSJHiLlXB - 5 Tagen ago
Monique De Caro

Wir freuen uns über eure Kommentare, Tipps und Anregungen!