Hotel Louis C. Jacob – Luxus, hanseatische Romantik & feinste Kulinarik am Hamburger Elbufer

„Feeling home away from home“

Das ist das Motto dieses bezaubernden 5-Sterne Hotels im Stadtteil Nienstedten in Hamburg. Dieses Hotel stand schon lange auf meiner Liste, und da ich für eine Hochzeit in Hamburg gebucht wurde, konnte ich Hamburgs einziges privates Luxushotel endlich mal besuchen. 😉

Es gehört zu den Leading Hotels of the World und dass dieses Hotel etwas Besonderes ist, bemerkt man schon bei der Buchung. Denn da bekommt man eine Gästewunschliste zum ausfüllen und zurücksenden zugeschickt, damit der Aufenthalt so persönlich wie möglich wird. Man kann sich z.B. vom Flughafen abholen lassen, Köstlichkeiten aus der hauseigenen Pâtisserie oder Canapés zur Ankunft bestellen oder direkt schon ein anderes Kissen aussuchen. Eine echt coole Sache!

Und das ist nur eine von vielen kleinen liebevollen Aufmerksamkeiten, die das Hotel so besonders machen. Schon die Anfahrt zum Hotel ist beeindruckend, egal ob mit dem Taxi oder einem Chauffeur des Hotels. Wenn man an den herrlichen Villen und Herrenhäusern in Nienstedten & Blankenese vorbei fährt, fühlt man sich schon fast wie in den Südstaaten der USA. Das Hotel liegt zwar etwas abseits vom Zentrum, dafür ist die Gegend aber traumhaft!

moniquedecaro-7926

„Das Hotel Louis C. Jacob ist für Menschen, die keine Hotels mögen“, sagt Hotel-Direktor Jost Deitmar, der seit langem dieses Luxushotel und eine der Top-Adressen in Hamburg leitet. Ein historisches Flair wie vor 200 Jahren vermischt sich hier mit modernem Luxus eines kleinen, privaten Hotels. Große Wandmalereien, Stuckdecken und schwere Kristalllüster lassen die alten Zeiten wieder aufleben.

moniquedecaro-7951

moniquedecaro-7938

moniquedecaro-7939

moniquedecaro-7933

moniquedecaro-7954

Jacobs Restaurant

moniquedecaro-0166

Der 2-Sterne Koch Thomas Martin und sein 30-köpfiges Team verwöhnen den Gaumen im mehrfach ausgezeichneten Jacobs Restaurant. Es zählt zu den führenden Restaurants in Norddeutschland.

Die Küche ist zeitgemäß leicht, frisch und mit einem französischem Akzent. Abgerundet werden die Gerichte von Weinraritäten aus dem hoteleigenen Weinkeller. Bei dem so genannten „Küchentisch“ kann man den Gourmetköchen auf die Finger gucken, während diese ein sechsgängiges Menü vorbereiten. Oder man kann sonntags vor dem Dinner einen Aperitif in der Küche zu sich nehmen und dem Treiben in der Küche zuschauen. Ich konnte bei der Hausführung auch einen Blick in die Küche werfen und muss sagen, diese Köche können hier sehr entspannt arbeiten! 🙂

moniquedecaro-0164

moniquedecaro-0161

Kleines Jacob

moniquedecaro-7929

Direkt neben dem Hotel wartet die gemütliche Weinwirtschaft „Kleines Jacob“ mit deftiger Küche und den passenden Weinen von Winzern aus ganz Deutschland in uriger Atmosphäre auf Besucher.

moniquedecaro-0154

Ein Tunnel verbindet das Hotel auf der Elbuferseite mit dem moderneren Teil auf der anderen Straßenseite.

moniquedecaro-0153
Die unzähligen Auszeichnungen des Hotels

Zimmer

Jedes der individuell gestalteten 66 Zimmer und 19 Suiten im Louis C. Jacob ist nordisch elegant eingerichtet. Einige haben einen tollen malerischen Ausblick auf die Elbe. Alle Zimmer haben edle Holzdielen, extragroße Betten, begehbare Kleiderschränke, eine Nespresso-Kaffeemaschine und Naturstein-Bäder.

moniquedecaro-0145

moniquedecaro-0081

moniquedecaro-0117

moniquedecaro-0206

moniquedecaro-0130

Zahlreiche Kunstwerke schmücken die Zimmer und Salons. Über 500 Gemälde des 18. bis Anfang des 20. Jahrhunderts zeigen Landschaften, den Hamburger Hafen oder die Elbe. Am bekanntesten ist das Ölgemälde von der Lindenterrasse, das vom Impressionisten Max Liebermann stammt. Die Suite, in der er damals wohnte, ist auch nach ihm benannt.

moniquedecaro-0128

moniquedecaro-0106

moniquedecaro-0137

moniquedecaro-0113Die wunderbaren Canapés lassen erahnen, wie gut hier die Gerichte im Restaurant schmecken müssen. Ich hatte leider keine Zeit das zu testen.

 

moniquedecaro-0102

moniquedecaro-0097

moniquedecaro-0207
Eine sehr liebevolle Geste: die Jacob-Wärmflasche!

moniquedecaro-0149

moniquedecaro-0203

moniquedecaro-0201

moniquedecaro-0178

Im Jahre 1791 legte Firmengründer Daniel Louis Jacques die noch heute beliebte Lindenterrasse mit beeindruckendem Blick über die Elbe an. Man kann hier vorbeiziehende Schiffe beobachten, die schönsten Sonnenuntergänge erleben oder im Sommer frühstücken. Wenn das Kreuzfahrtschiff Queen Elizabeth vorbeifährt, werden sogar wie in alten Zeiten, Kanonenschüsse abgefeuert.

moniquedecaro-0199

moniquedecaro-0181

moniquedecaro-0171

Das Hotel hat eine gemütliche Kaminlounge, eine Bibliothek und die Hotelbar Jacobs Bar samt Zigarrenlounge und einen kleinen, aber feinen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Massagen

moniquedecaro-0168

moniquedecaro-0170

Frühstück

Das Frühstück in tollem historischen Ambiente mit Blick auf die Elbe war umwerfend! Ich liebe frühstücken im Hotel – und das war für mich bisher eines der besten und exklusivsten!

moniquedecaro-7915

moniquedecaro-7910

moniquedecaro-7880

moniquedecaro-7870

moniquedecaro-7862

Hier wieder das Besondere: eine Auswahl von Marmeladen und Brötchen steht bereits auf dem Tisch! Der Service is super freundlich und zuvorkommend. Und mit der umfangreichen Speisekarte bleiben wirklich keine Wünsche offen. Da musste ich selbst zum Frühstück den leckeren Fisch (geräucherter Aal) probieren! (Frühstück: 30,- Euro pro Person/Tag)

moniquedecaro-7883

Hochzeit
Für frisch getraute Paare rollt das „Jacob“ nach alter Tradition den berühmten roten Teppich auf der Elbchaussee aus. Direkt gegenüber befindet sich auch die alte Nienstedtener Dorfkirche.

Zimmerpreise
Einzelzimmer von 198,- bis 215,- Euro
Doppelzimmer von 258,- bis 485,- Euro
Suiten von 648,- bis 1295,- Euro

Perfekt für Pärchen, Alleinreisende, Urlauber, Geschäftsreisende, Hochzeiten
Lage Die Hamburger City ist nicht weit. In 20 Minuten kann man unter anderem mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Zentrum erreichen. Der Bus hierfür hält direkt vor der Hoteltür. Der S-Bahnhof Hochkamp und Grünanlagen wie der Jenisch- und Hirsch-Park lassen sich 15 Gehminuten erreichen. (A7 Othmarschen 4 km, Bahnhof Altona 7 km, Flughafen Fuhlsbüttel 18 km, Hafen 8 km)
Specials Es gibt immer verschiedene Arrangements, meins war z.B. inkl. Hausführung und einem Glas Cuvée an der schicken Jacobs Bar.

Öffnungszeiten Jacobs Restaurant:
Mittwoch – Sonntag :
12.30 – 14.00 Uhr (Küchenschluss)
19.00 – 21.30 Uhr (Küchenschluss)
Montag, Dienstag Ruhetag
(Preis pro Menü 99 € bis 134 € für 5 Gänge)

Auszeichnungen des Chefkochs
Thomas Martin, Michelin: 2 Sterne im Jahr 2013, Gault Millau: 17 Mützen im Jahr 2013, Weitere Auszeichnungen: 2002 Koch des Jahres, Gault Millau; 2004 Köcheoskar; 2011 zwei Michelin-Sterne; 2012 fünf Kochlöffel vom Schlemmer Atlas

Restaurants
Jacobs Restaurant
Weinwirtschaft Kleines Jacob
Jacobs Bar
Lindenterrasse
Eiskeller

Logo Feine Privathotels
Hotel Louis C. Jacob
Elbchaussee 401-403
22609 Hamburg
Hamburg, Deutschland
Telefon: 040 822550
Fax: 040 82255444
www.hotel-jacob.de

Zimmerreservierung
Telefon: 040 82255405

The Leading Hotels of the World
Feine Privathotels
L`Art de Vivre

Michelin 2 von 3 Sternen
Varta 4 von 5 Diamanten
Gault Millau 17 von 20 Punkten
Restaurant-Ranglisten.de Rang 23 mit 108,7 Punkten

Wenn man in besonderem hanseatischem Ambiente und mit herzlichem Service wohnen möchte, ist dieses Hotel unbedingt einen Besuch wert!

Ein weiteres wunderschönes Hotel von „Feine Privat Hotels“ ist das Schloss Münchhausen in Aerzen.

Monique De Caro

Monique De Caro

Travel Blogger | Graphic-Designer | Photographer at Beautiful Weddings by Monique De Caro
Hallo, ich bin Monique #lebensfrohe Weltenbummlerin #Grafik-Designerin #Fotografin #Genießerin und die Schreiberin dieses Blogs. Da ich selbst Hochzeitsfotografin bin und ich meinen Mann Marcus (der mich stets auf den Reisen begleitet) am Strand Anse Source d´Argent auf den Seychellen geheiratet habe, möchten wir euch vor allem Tipps für wunderschöne Flitterwochen, die eigene Hochzeit am Strand, einzigartige Hotels oder die romantische Auszeit zu zweit geben.
Monique De Caro

Wir freuen uns über eure Kommentare, Tipps und Anregungen!