Unser Tipp für Sansibar: Schwimmen mit wilden Delfinen & Blue Safari mit den Locals (+ Videos)

This post is also available in: Englisch

Schnorcheln, Blue Safari & Schwimmen mit Delfinen

Sansibar ist eine traumhafte Insel im Osten Afrikas – vor der Küste Tansanias im Indischen Ozean. Die Natur ist traumhaft schön und es können einem viele Tiere, wie z.B. Affen, Bush Babies, Schildkröten und auch Delfine begegnen.

Delfine sind wahnsinnig faszinierende Wesen, die mich immer wieder in den Bann ziehen. Ich bin schon auf Mauritius und in Kenia mit Delfinen geschwommen. Dort hatten wir viel Glück, auf Delfine zu treffen. Auf Zanzibar stehen die Chancen viel höher! Selbst auf der Rückfahrt von einer Schnorcheltour haben wir Delfine entdeckt. Diesmal konnte ich sie sogar hören und ich bin fest davon überzeugt – auch rufen! Unvergesslich!

East Africa Diving

Mit East Africa Diving haben wir vom Zuri Zanzibar aus eine Schnorcheltour unternommen. Dass wir hier mit Delfinen schwimmen konnten, war absoluter Zufall. Normalerweise fahren alle in den Süden für die Delfine. Unsere Tour startete im Norden und ging mit Schnorchlern und Tauchern zum Mnemba Atoll. Wir waren eigentlich schon auf dem Rückweg, als ein paar der Taucher die Delfine entdeckten.

Und dann hieß es sofort: „Masken an, Schnorchel an und ab ins Wasser!“

Da ich beim Anziehen der Maske etwas langsam (weil so aufgeregt) war, kam ich relativ spät ins Wasser und die Delfine waren schon wieder weit entfernt. Die Taucher waren da schneller. Dank des ruhigen Wassers konnte ich ihre Pfeiftöne unter Wasser glasklar hören, aber sie waren zu weit weg. Also wieder aufs Boot – was auf diesem dicken Schlauchboot nicht so einfach ist – ein Stück fahren und wieder ab ins Wasser. Aber auch dann waren die Delfine schneller.

Ich wollte sie aber unbedingt sehen! Alle anderen waren schon wieder auf dem Weg aufs Boot und ich dümpelte weiter im weiten Ozean herum. In einiger Entfernung sah ich noch die Flossen der Delfine. Zum Glück dauerte es lange bis alle im Boot waren, so hatte ich noch etwas Zeit. Und so versuchte ich auf maledivische Weise die Delfine mit Pfeifen anzulocken. Ich also ganz alleine im offenen Meer – pfiff und pfiff – und plötzlich sah ich die Flossen näher kommen. Sie kamen wirklich zurück.

Die gesamte Delfingruppe (ca. 40 Stück) kam genau auf mich zu und schwamm langsam mir vorbei! Und sie machten sogar andere Töne – fast als würden sie schnurren. So genial! Diese 25 Sekunden werde ich nie mehr vergessen.

Aber von Anfang an …

Vom Zuri Zanzibar wurden wir morgens von Ally mit einem Boot abgeholt und zur Tauchschule gebracht.

Die Tauchschule East Africa Diving befindet sich am Strand von Nungwi im Norden Zanzibars und wird von der südafrikanischen Delene geleitet. Sie hat ein tolles Team von sansibarischen Kapitänen, internationale PADI Tauchlehrer und PADI Divemasters.

Auch wilde Kühe fühlen sich an diesem Strand sichtlich wohl.

Nach dem Einkleiden mit Tauch-und Schnorchelausrüstung ging es mit einem 8 m „Zodiac“ raus aufs Meer in Richtung Mnemba Atoll.

Für Taucher gibt es hier eine richtige Atollwand, an der sie runtertauchen können.

Aber auch für Schnorchler gibt es hier einiges zu sehen. Allerdings fanden wir es im Süden noch um einiges besser. Dort sind die Korallen noch viel gesünder und lebhafter.

Aber auch hier gab es jede Menge Fische und andere Meerestiere zu entdecken.

Und dann begegneten wir auf der Rückfahrt den wunderbaren Delfinen. Ally meinte, dass er von 7 Tagen an 5 Tagen Delfine sieht. Also die Chancen stehen echt sehr gut!

Blue Safari & Dolphin Cruise mit den Locals

Die meisten Delfine tummeln sich in Kizimkazi, ganz im Süden von Zanzibar. Da man schon früh los fahren muss, um die Delfine zu entdecken, ist es perfekt, wenn man auch schon im Süden wohnt.

Ein toller Ausgangspunkt für eine Blue Safari (Safari auf dem Wasser) und eine Dolphin Cruise ist die Eco-Lodge Dolphin Safari Lodge. Die Unterkunft ist einfach, aber gemütlich und die Preise sind hier super günstig!

Früh morgens wird man von den Locals in einem Fischerboot abgeholt. Nach einem kurzen Stop für die Schnorchelausrüstung im Fischerdorf Kizimkazi, gehts vorbei an unzähligen Fischerbooten in Richtung Pungume Island.

Dieses Schnorchelgebiet ist der Wahnsinn. Ich habe lange nicht mehr solch ein gut erhaltenes und farbenfrohes Riff gesehen. Hier tummeln sich unzählige Fische in den wunderschönen Korallen. Zum Schnorcheln einfach perfekt!

Nach genügend Zeit zum Schnorcheln (ca. 1- 1,5 Stunden) ging es weiter zu einer einsamen Sandbank. Dort hatten es sich schon einige Boote mit ihren Tourgästen unter schattenspendenden Dächern gemütlich gemacht.

Dort hatten wir noch etwas Zeit zum Schwimmen, während die Bootskapitäne ein leckeres BBQ auf den mitgebrachten Grills zubereiteten.

Es gab frischen Fisch, Lobster, Chapati (ostafrikanisches gegrilltes Brot) und selbstgemachten Dip. Richtig lecker! Und ungelogen war das der leckerste Lobster unserer ganzen Zanzibar-Reise. Vom rostigen Grill von den Locals schmeckt es halt irgendwie am besten!

Unsere Tour wurde von Astrid von der Dolphin Safari Lodge organisiert. Aber es laufen auch oft Einheimische am Strand entlang, die einem solche Touren anbieten. Selbst diese Angebote kann man annehmen. Die Jungs sind echt nett und wollen einem wirklich nur einen tollen Tag bereiten. Und sie können sich so natürlich auch etwas Geld verdienen. Im Vergleich zu den Preisen in den Hotels bekommt man die Touren so für die Hälfte. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, für den ist die Buchung über Astrid die günstigste Variante.

Wir hatten einen tollen Tag mit Rama und seinen Jungs! Danke dafür! Wir hatten für den nächsten Tag eigentlich auch eine Dolphin Cruise mit Ihnen geplant, aber leider ist die Sonne dort wirklich unerbittlich. Nach einem Tag auf dem Meer und auf dem Boot ohne Dach waren wir schon so angeröstet von der Sonne, dass wir lieber erstmal eine Sonnenpause gemacht haben.

Dolphin Safari Lodge
Die Dolphin Safari Lodge hat einen Pool, 5 Bungalows und Zelte im Safari-Stil (mit sehr einfachem Bad!). Aber gerade diese Zelt haben einen unschlagbaren Blick aufs Meer. Neu dazu gekommen sind 5 urige Bandas, die in wunderschöner Natur nah am Wasser liegen. Die Lage ist absolut fantastisch, das lokale Essen ist super lecker und die Besitzer, die 5 Hunde und die Maasai sind super nett. Der Preis für diese einfache Eco-Lodge ist unschlagbar!

Promised Land Lodge
Durch die direkt an die Dolphin Safari Lodge angrenzende Promised Land Lodge sind wir nur mal durch spaziert. Hier gibt es viel Reggae Feeling, einen Pool und 16 Zimmer. Der Garten ist traumhaft, die Lage ist auch super und alles wirkt sehr gepflegt.

The Residence Zanzibar – Dolphin Cruise

Das The Residence Zanzibar (unser Review >>) liegt auch im Süden von Zanzibar und hat somit auch eine perfekte Lage für Dolphin Cruises und Schnorchelausflüge.

Mit einem Guide und dem Kapitän ging es vormittags raus aufs Meer. Meistens starten die Touren sehr früh morgens, aber man hat auch später noch die Chance Delfine zu sichten.

Dank unserer tollen Guides und die Verständigung mit anderen Guides haben wir auch auf dieser Tour Delfine gefunden.

Da waren sie! Jetzt musste man nur noch auf den richtigen Moment warten, um ins Wasser zu springen. Delfine sind schnell. Aber mit etwas Glück schwimmen sie direkt an einem vorbei oder unter einem durch! Aufregung pur!

Infos

East Africa Diving
Schnorcheltour: $60 pro Person vom Zuri Zanzibar aus
Beach, Nungwi Zanzibar 0000, Tanzania, www.east-africa-diving.com

Dolphin Safari Lodge
Preis: ab 50 EUR/Nacht inkl. Frühstück
Blue Safari: $45 pro Person inkl. Lunch
Dolphin Cruise: $25 pro Person
Kizimkazi Dimbani, Tanzania, Phone: +255 774 007 360
www.dolphin-safari-lodge.com

Blue Safari & Dolphin Cruise mit den Locals
Blue Safari: $60 pro Person inkl. Lunch
Dolphin Cruise: $35 pro Person
Sunset Cruise: $80 pro Person inkl. Soft Drinks and Fruits
(Unser Guide) Rama +255 774 114 525

The Residence Zanzibar
Dolphin Cruise: ca. $80 pro Person
Mchamgamle, Kizimkazi, Zanzibar, Tanzania, Phone: +255 24 555 5000
www.cenizaro.com/theresidence

Transfer
Um auf Zanzibar von A nach B zu kommen, können wir euch wärmstens unseren Fahrer Bamanga Style empfehlen! Super zuverlässig und mega nett!
Phone: +255 773 392 959, Facebook: Bamanga Style

Anmerkung: Weil es solch ein tolles Erlebnis ist, wollen natürlich viele Touristen mit den Delfinen schwimmen. Aber wenn es zu viele Boote werden, ist das auch wieder nicht gut. Das ist schon grenzwertig! Da sollte wirklich auf den Tierschutz geachtet werden, wie auf Mauritius auch. Wenn man die Delfine zufällig sieht, ist es natürlich viel spektakulärer und man ist mit ihnen alleine. Da muss man wirklich Glück haben, aber es kann passieren!

Wir wünschen euch viel Spaß!

 

Hat euch dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn, wir freuen uns darüber!
_______________________________________________________________________

Hinweis: Die Blue Safari mit den Locals und mit East Africa Diving haben wir eigenfinanziert. Unsere Dolphin Cruise im The Residence Zanzibar wurde unterstützt. Vielen lieben Dank! Nichtsdestotrotz sind die im Artikel geäußerten Meinungen unsere eigenen – 100 %! 

Monique De Caro

Monique De Caro

Travel Blogger | Photographer | Luxury Travel Designer at WeddingMoon Travel
Hallo, ich bin Monique #lebensfrohe Weltenbummlerin #Fotografin #Travel Bloggerin und die Schreiberin dieses Blogs. Da ich selbst Hochzeitsfotografin bin und ich meinen Mann Marcus am Strand Anse Source d´Argent auf den Seychellen geheiratet habe, möchten wir euch vor allem Tipps für wunderschöne Flitterwochen, die eigene Hochzeit am Strand, Luxusreisen, einzigartige Hotels oder die romantische Auszeit zu zweit geben. Mit "WeddingMoon Travel" plane ich nun auch unvergessliche Reisen zu den schönsten Ecken dieser Welt – vielleicht ja auch bald für Euch ...
Monique De Caro
- 9 Stunden ago
Monique De Caro

Have your say

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.